Das Pflanzenalphabet
  human and nature
 
  Vegetabilibus
  Pflanzenalphabet I
  Pflanzenalphabet II
  Pflanzenalphabet III
  Pflanzenalphabet IV
  Pflanzenalphabet V
  Pflanzenalphabet VI
  Pflanzenalphabet VII
  Pflanzenaphabet VIII
  Pflanzenalphabet X
....über die Metamorphosen der Pflanzen und die Beziehung von Mensch und Natur....
 
Insa Winklers Werk zeichnet sich durch eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit der Beziehung Mensch - Natur aus. Hierbei ahmt sie nicht nach, noch verwendet sie deswegen ausschließlich Natur als Material, sondern sie dechiffriert das Prinzip Natur in Proportion, Wachstumsprozessen, Form und Lebensassoziationen.

Insa Winkler arbeitet mit einer Formel:

Leben + Kunst = Natur Kunst + Natur = Leben Natur + Leben = Kunst

Die großen Philosophen der Weltgeschichte bringen in ihren Ansichten zur Umwelt jeweils auch ein Gedankenspiel um Natur zu Tage. Insa Winkler widmet sich häufig solchen Texten und schafft so eine Brücke zwischen der vielfältigen formalen Sprache der Vegetation und der Vielfalt kultureller Symbolik.

In dem sogenannten Pflanzenalphabet widmet sie sich besonders den Metamorphosen der Pflanzen.
Hierbei lud Goethe ein seine 136 § der Pflanzenphysiognomie zu verkörpern. Im Laufe Ihrer künstlerischen Laufbahn hat Insa Winkler bereits eine beachtliche Anzahl von Hieroglyphen entworfen die sie in zeitgenössischer Technik und Material in Metall und Stein aber auch Kunststoff und Holz oder Filz erschafft und in denen Wachstumsprozesse in einer Analogie zwischen Mensch und Natur Thema sind.

Bildhauerisches Merkmal Insa Winklers ist eine besondere Beachtung des Sockels. Ihre Objekte sind nicht aufgestellt, sondern scheinen aus dem Erdreich zu wachsen oder sie haben wohl überlegte Verknüpfungen zwischen Idee und Material.

Liste des Pflanzenalphabet

  • Pflanzenalphabet I 1995 „de Vegetabilibus“, - Albertus Magnus Mund der Wurzel (12)
  • Pflanzenalphabet II 1999 „Palmen“, Standortskizzen (9)
  • Pflanzenalphabet III 2002 „Flotte“, - Prinzip der Allianz (12)
  • Pflanzenalphabet IV 2003 „Kakteen“, Umkehrprinzip von hart und weich (8)
  • Pflanzenalphabet V 2004 „Goethes Metamorphosen“ – Analogie der Wachstumsstadien (11)
  • Pflanzenalphabet VI 2005 „Cotyledonen“ Analogie zwischen Atmen und Photosynthese (9)
  • Pflanzenalphabet VII 2006 „ Blüten“- Flower of Sustainability (9)
  • Pflanzenalphabet VIII 2007 „Autoblätter“ –Abwrackprämie (20)
  • Pflanzenalphabet IX 2008 „Alphabet der Chemtrails – Karls Jaspers Chiffre der Natur“
  • Pflanzenalphabet X 2011 „Die Jahrespflanze“ –Prinzip der Zeit und Größe“ (1)